Allgemeine FAQs – EFA 2020 (Deutsch)

Allgemeine FAQs – EFA 2020 (Deutsch)

Hier finden Sie allgemeine Fragen und Antworten zum European Forum Alpbach 2020.

Fragen zu Stipendien

Hier finden Sie die FAQs des Stipendienprogramms.

Onlinekonferenz 2020

Wie erhalte ich Zugang zur Onlinekonferenz des Europäischen Forums Alpbach 2020?

Um an der mit hochkarätigen SpeakerInnen besetzten Onlinekonferenz teilzunehmen, müssen Sie sich ein Ticket kaufen. Im Zuge des Ticketkaufs und Registrierungsprozesses erhalten Sie einen Zugangslink zur Onlinekonferenz.

Wie international und divers ist die Onlinekonferenz?

Die SprecherInnen beim Europäischen Forum Alpbach 2020 stammen aus über 50 Nationen. Der Anteil an Frauen dieses Jahr liegt bei über 40%. Da uns nach wie vor Zusagen von internationalen SprecherInnen erreichen, können sich diese Zahlen noch erhöhen.

Wie sieht das Konferenztool der EFA Onlinekonferenz aus und was erwartet mich?

Wir nutzen das Konferenztool „Hopin“, das über viele Funktionen verfügt, die auch eine Interaktion zwischen den TeilnehmerInnen, bzw. TeilnehmerInnen und SprecherInnen ermöglicht. Hier finden Sie eine Videoanleitung um sich im Konferenztool zurecht zu finden: Link

Der Networking-Part des EFA ist sehr wichtig für mich als Partner und mein Zielpublikum. Wie kann Networken am digitalen Forum Alpbach virtuell funktionieren?

Das Konferenztool, für das wir uns für unsere Onlinekonferenz entschieden haben, verfügt über verschiedene Möglichkeiten der Interaktion mit bestimmten TeilnehmerInnengruppen bzw. zwischen den TeilnehmerInnen. So gibt es etwa einen eigenen Networking-Bereich, sogenannte Lounges, die verschiedene Möglichkeiten der Bespielung bieten und die Möglichkeit von direkten Videocalls. Für Details zu diesen Angeboten, kontaktieren Sie uns bitte.

Wie barrierefrei ist die EFA Onlinekonferenz?

Leider können wir in der Onlinekonferenz dieses Jahr aufgrund finanzieller und personeller Ressourcen keine Untertitelung der Sessions für gehörbeeinträchtigte Personen anbieten. Allerdings tun wir unser Bestes, unsere Inhalte auf Social Media zu untertiteln und so allen zugänglich zu machen. Auf diesen Kanälen werden wir auch über Kernthemen und Ereignisse während der diesjährigen EFA berichten.

Wie werden die Jungen in das heurige Programm mit eingebunden? Wie kann ich in Kontakt mit ihnen treten?

Alumni Clubs auf der ganzen Welt werden sich dieses Jahr via digital zugänglichen von ihnen organisierten Veranstaltungen beim Forum einbringen. Wir bedauern zutiefst, dass wir das Stipendienprogramm für 2020 aussetzen mussten. Weil wir uns ein Forum ohne die Stimmen der Jugend nicht vorstellen können, haben wir uns dazu entschieden, die Gelegenheit zu nutzen und ihr eine größere Bühne zu geben.

Was ist ein Hub und wie kann ich mich über Hub Veranstaltungen in meiner Umgebung informieren?

Als Hubs bezeichnen wir einerseits Mitglieder des Forum Alpbach Netzwerks (FAN), also Alumniorganisationen auf der ganzen Welt und zusätzlich ausgewählte Partner, die von dort, wo sie sind, Veranstaltungen zu unserer Onlinekonferenz beisteuern. Online können Sie an diesen Veranstaltungen teilnehmen, sobald Sie sich ein Ticket gekauft haben. Die Events werden als Teil des EFA-Programms gestreamt. Für die Regeln, die für eine Teilnahme an diesen Events vor Ort gelten, wo auch immer sie stattfinden, informieren Sie sich bitte bei Ihrem örtlichen Alumni Club oder Alpbach Ambassador. Eine Teilnahme an den Veranstaltungen, die im Alpbach Hub, also im Kongresszentrum stattfinden, ist heuer leider nicht möglich. In Alpbach können dieses Jahr nur am EFA mitwirkende Personen sein.

In welchen Sprachen werden die Diskussionen in der Onlinekonferenz stattfinden? Für welche Veranstaltungen gibt es Übersetzungen? In welchen Sprachen gibt es Übersetzungen?

Das Europäische Forum Alpbach findet 2020 überwiegend in englischer Sprache statt. Nur einige wenige Veranstaltungen im Rahmen der Onlinekonferenz werden in deutscher Sprache stattfinden. Diese werden als deutschsprachig gekennzeichnet sein. Übersetzungen wird es heuer – anders als sonst – nicht geben.

Nach welcher Zeitzone richten sich die Termin-Angaben?

Alle Programmtermine richten sich nach der Central European Time (CEST).

Forum 2020 und Corona

Findet das Europäische Forum Alpbach dieses Jahr statt?

Das Europäische Forum Alpbach fand bereits wenige Monate nach dem Zweiten Weltkrieg zum ersten Mal statt und lässt sich nach Möglichkeit auch von Corona nicht unterkriegen. Gerade in Zeiten großer Unsicherheit darüber, was die Zukunft bringen wird, gibt es erhöhten Diskussionsbedarf über den Neustart unseres Lebens nach der Pandemie. Diesen Bedarf möchte das Forum auch in diesem Jahr decken.

Allerdings geht das Forum 2020 neue Wege. So wird es in Alpbach direkt nur eine stark reduzierte Präsenz geben, die ausschließlich aus Personen besteht, die am Forum mitwirken oder MedienvertreterInnen sind und ausdrücklich eingeladen wurden. Das EFA hält sich dabei selbstverständlich an alle behördlichen Vorschriften. Das Hauptaugenmerk liegt für uns heuer auf unserer Onlinekonferenz, dieses Jahr noch internationaler besetzt sein wird. Aus Hubs in aller Welt werden Diskussionen über unser Konferenztool als Veranstaltungen des EFA gestreamt.

Warum wird das EFA2020 nicht auf Herbst verschoben?

Eine mögliche Variante ist, das EFA um einzelne Tage nach hinten zu schieben, wenn zum Beispiel die Anzahl der rechtlich möglichen TeilnehmerInnen im September fundamental größer wäre als im August. Eine größere Verschiebung weiter in den Herbst oder Winter ist allerdings allein aufgrund der Komplexität der Planung einer solchen Veranstaltung momentan nicht angedacht.

Wie wird für die Sicherheit und Gesundheit auf dem Europäischen Forum Alpbach gesorgt?

Die Sicherheit und Gesundheit aller Mitwirkenden am Forum Alpbach hat für uns absolute Priorität. Wir sind uns der Beschlüsse der Österreichischen Bundesregierung bezüglich Großveranstaltungen im Sommer 2020 bewusst und halten uns selbstverständlich an die gesetzlichen Vorgaben. Die Veranstaltung findet unter allen notwendigen Sicherheitsvorkehrungen mit einer stark reduzierten Präsenz vor Ort und ansonsten als Onlinekonferenz statt. Im Fokus steht, Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten und keine unnötigen Risiken einzugehen. Das Forum Alpbach stimmt sich dabei eng mit der Gemeinde Alpbach und mit den lokalen Gesundheitseinrichtungen ab.

Wie viele Menschen nehmen am Europäischen Forum Alpbach 2020 teil?

Das Europäische Forum Alpbach geht 2020 neue Wege. So wird es in Alpbach direkt nur eine stark reduzierte Präsenz geben, die ausschließlich aus Personen besteht, die am Forum mitwirken oder MedienvertreterInnen sind. Das Hauptaugenmerk liegt für uns heuer auf unserer Onlinekonferenz. Für diese streben wir an, eine Teilnehmerzahl von mehreren Tausend in aller Welt zu erreichen.

Gibt es beim Forum 2020 Veranstaltungen, die gratis zugänglich sind?

Leider ist es uns aufgrund der aktuellen Situation, die auch das Forum Alpbach finanziell fordert, heuer nicht möglich, Veranstaltungen bei freiem Eintritt anzubieten. Das hat auch damit zu tun, dass reguläre Teilnahmen am Forum dieses Jahr nur im Rahmen unserer Onlinekonferenz möglich sind.

Wird das Forum die Corona-Zeit finanziell überstehen?

Genau wie für viele andere ist diese Zeit für uns eine finanziell und anderweitig sehr herausfordernde. Wir tun alles in unserer Macht Stehende, um das Forum gut durch diese schwierige Zeit zu bringen und verantwortungsvolle budgetäre Entscheidungen zu treffen. Wir wissen den Beitrag all jener sehr zu schätzen, die auch in dieser schwierigen Situation eng mit dem Forum verbunden bleiben und uns finanziell unterstützen. Das Forum Alpbach ist nicht nur irgendein Event, es ist ein gemeinsames Bekenntnis zu einer besseren Welt und einem besseren Leben für alle. Es gibt uns Zuversicht, dass das die meisten unserer Partner auch in Corona-Zeiten so sehen.

Welche VertreterInnen der Regierung kommen 2020 nach Alpbach?

VertreterInnen beider Regierungsparteien sind wie jedes Jahr auch heuer zum Forum eingeladen. Wir bitten um Verständnis, dass die Bundesregierung nicht nur terminlich in dieser schwierigen Zeit außergewöhnlich gefordert ist. Das aktuelle Programm finden Sie hier.

Kann ich nicht doch nach Alpbach kommen und eine der wenigen Personen sein, die vor Ort die Konferenz mitverfolgen?

Leider ist es heuer nicht möglich, eine Teilnahme für Alpbach vor Ort zu erwerben. In Alpbach können aus Sicherheitsgründen heuer nur Personen sein, die vom Forum als Mitwirkende (SpeakerInnen, Moderatoren, ausgewählte MedienvertreterInnen, Sponsoren) dezidiert eingeladen werden.

Ich bin VeranstalterIn eines Social Events, das jedes Jahr in Alpbach stattfindet. Was passiert mit meinem Event?

Social Events verschiedener Art (Empfang, Happy Hour, Party, Fußballspiel) können aufgrund der Corona-Situation heuer leider nicht stattfinden. Wenn Sie an Ideen für einen Ersatz für Ihre Veranstaltung sind, die mit den Corona-Regeln vereinbar ist, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Ich habe von Einladungen zu Social Events, die während des Forums in Alpbach stattfinden, gehört oder wurde selbst eingeladen. Was hat es damit auf sich?

Das Europäische Forum Alpbach organisiert dieses Jahr dezidiert keine Social Events und ist auch nicht in der Organisation von externen Social Events involviert. Dies wurde von Anfang an klar kommuniziert, jedoch haben wir keinen Einfluss auf selbstorganisierte Veranstaltungen in Alpbach. Falls Personen aufgrund externer Einladungen nach Alpbach reisen, können wir diese leider nicht für das Forum akkreditieren, da im Interesse Ihrer Sicherheit heuer nur jene Personen anwesend sein dürfen, die dezidiert am Forum mitwirken und daher anwesend sein müssen. Wir freuen uns, Sie wieder persönlich begrüßen zu dürfen, sobald die Lage entschärft ist.

Wird es für Partner dieses Jahr möglich sein, Breakout/Partner Sessions abzuhalten? Wenn ja, wie könnte das aussehen?

Die Gesundheit unserer TeilnehmerInnen, MitarbeiterInnen und Freiwilligen hat oberste Priorität. Breakout Sessions im kleinsten Kreis, die entweder im Rahmen der 2020 vom EFA durchgeführten Onlinekonferenz gestreamt oder für spätere Verwertung in Alpbach aufgezeichnet werden, sind möglich. Für detaillierte Informationen zu unseren Partnerangeboten für das EFA2020 kontaktieren Sie uns bitte.

Ich bin ausdrücklich zum Forum eingeladen worden, weil ich SpeakerIn, ModeratorIn, MedienvertreterIn etc. bin und möchte meine Kinder mitnehmen. Wird es diesbezüglich irgendwelche Angebote geben?

Es gibt 2020 leider keine Kinderbetreuung und kein Kinderprogramm, Kinder können auf Verantwortung der Eltern nach Alpbach kommen.

Ich bin ausdrücklich zum Forum eingeladen worden, weil ich SpeakerIn, ModeratorIn, MedienvertreterIn etc. Bin und hätte gerne ein Zimmer im Böglerhof oder im Alpbacherhof.

Wir nehmen Ihre Präferenz gerne auf und bemühen uns, Ihren Wunsch so gut wie möglich zu erfüllen. Allerdings legt das Forum Alpbach großen Wert darauf, dass nicht nur wir selbst gut durch diese Krise kommen und auch nächstes Jahr noch für Sie da sein können, sondern auch unsere langjährigen Partner aus der Tiroler Hotellerie. Aus Solidarität mit den Alpbacher Betrieben, die nicht zuletzt auch vom Kongresstourismus abhängig sind, hat das Forum heuer bei fast allen Hotels und Pensionen in Alpbach Zimmer vorreserviert, damit niemand ganz leer ausgeht. Wir bitten um Ihr Verständnis und können Ihnen auf jeden Fall versprechen, dass Sie ein Zimmer in Alpbach in Gehweite des Kongresszentrums bekommen werden.

JournalistInnen und MedienvertreterInnen

Ich vertrete ein Medium und möchte Informationen über das Forum/ein Interview mit dem Forumspräsidenten oder einem/einer SprecherIn/eine Akkreditierung für das heurige Forum/Medienpartner werden. An wen kann ich mich wenden?

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse. Bitte senden Sie Ihre Anfrage an presse@alpbach.org. Unsere Kommunikationsabteilung wird sich schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Ist es JournalistInnen möglich für die Veranstaltung 2020 (vor Ort oder digital) akkreditiert zu werden?

Ja, diese Möglichkeit besteht. Bitte schreiben Sie eine Mail an an presse@alpbach.org. Unsere Kommunikationsabteilung wird sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wird es für JournalistInnen in Alpbach vor Ort einen Raum geben, den man für Interviews nutzen kann?

Ja, bei Bedarf stellen wir Ihnen gerne vor Ort einen Raum für Interviews zur Verfügung. Bitte beachten Sie jedoch, dass Sie diesen früh genug via presse@alpbach.org buchen.

Allgemeine Fragen zum EFA

Alpbach 2019 in Zahlen

4.849 TeilnehmerInnen
818 SprecherInnen
38% der SprecherInnen waren Frauen (wobei das die Moderatorinnen mitzählt)
95 Nationalitäten waren vertreten
665 StipendiatInnen

Was ist das Europäische Forum Alpbach und wozu ist es gut?

Das Europäische Forum Alpbach ist eine interdisziplinäre Plattform für Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur. Seit 1945 widmen wir uns im Rahmen des jährlichen Forums in Alpbach und weiterer Veranstaltungen der Auseinandersetzung mit den relevanten gesellschaftspolitischen Fragestellungen unserer Zeit.

Wir vernetzen internationale VerantwortungsträgerInnen verschiedener Hintergründe mit interessiertem Publikum und engagierten jungen Menschen, um gemeinsam in einen generationen-, ideologien- und grenzüberschreitenden Dialog zu treten.

Wir setzen uns für eine zukunftsfähige, demokratische Gesellschaft ein und setzen mit unseren Veranstaltungen Impulse zur Weiterentwicklung des europäischen Integrationsprojekts.

Für wen ist das Europäische Forum Alpbach gedacht? Wer tritt dort als SpeakerIn auf und zu welchen Themen? / Das Forum ist eine aufgeblasene Elitenveranstaltung, die nur etwas für Reiche und ParteifunktionärInnen ist.

Das Forum Alpbach bringt jedes Jahr eine bunte Mischung an Menschen zusammen. PolitikerInnen, UnternehmerInnen, WissenschaftlerInnen und MeinungsmacherInnen aller Art treffen in Alpbach auf StipendiatInnen aus rund 100 Ländern der Welt. Das Forum bemüht sich stetig um eine weitere Internationalisierung und Diversifizierung bei der TeilnehmerInnenschaft. Denn das EFA soll ein Ort für alle sein, die sich einmal im Jahr eine gesunde Portion Hoffnung für den Kampf für eine friedlichere und nachhaltigere Welt abholen wollen.

Das „Dorf der Denker“ ist der Treffpunkt für jene, die gerne nachdenken, gründen und planen, wie wir gemeinsam ein besseres Leben für alle erreichen können. All das tun sie jedes Jahr gemeinsam umringt von der beeindruckenden Tiroler Berglandschaft und sind so viel mehr als eine Konferenz. In Alpbach werden jedes Jahr Bekanntschaften und Freundschaften geschlossen, die manchmal gar ein Leben lang halten. Für das Forum Alpbach gibt es nichts Schöneres, als einen kleinen Beitrag dazu zu leisten, dass daraus große Ideen und Unternehmungen entstehen.

Wer steht hinter dem Forum Alpbach und trifft die Entscheidungen?

Das Europäische Forum Alpbach ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Wien, Österreich. Unser Verein lebt von zahlreichen Persönlichkeiten, die sich, mit Ausnahme des Organisationsteams, ehrenamtlich für das Forum Alpbach engagieren. Sie arbeiten in verschiedensten Gremien mit und setzten sich dafür ein, dass unsere Aktivitäten und Veranstaltungen qualitätsvoll, relevant und im Sinne unseres Leitbildes programmiert werden.

Das EFA wird vom Präsidium geleitet. Das Kuratorium und die Programmbeiräte sind für die inhaltliche Gestaltung der Programme zuständig. Das Organisationsteam sorgt dafür, dass alle Veranstaltungen organisiert und die Stipendiumsaktion koordiniert werden. Rat und Mitgliederversammlung legen die allgemeinen Richtlinien für die Tätigkeit des Vereins und die Programmgestaltung fest. Der Vorstand begleitet die laufenden Arbeiten, insbesondere die Vorbereitung der Sommerveranstaltung in Alpbach. Die Stimme der zahlreichen eigenständigen Alpbacher Alumnivereine ist durch ein gewähltes Koordinationsteam in allen Gremien des Europäischen Forums Alpbach vertreten.

Wie finanziert sich das Forum Alpbach und wo finde ich Informationen zur finanziellen Transparenz?

Wir finanzieren uns über Teilnahmegebühren und Sponsoringbeiträge sowie zu einem kleineren Anteil durch Zuwendungen der öffentlichen Hand. Unsere gemeinnützige Privatstiftung ist für das Stipendienprogramm verantwortlich, das jährlich – dank privater UnterstützerInnen – jungen Menschen aus aller Welt die Teilnahme am Europäischen Forum Alpbach ermöglicht.

Informationen zu unseren Finanzen finden Sie im jeweiligen Jahresbericht des Forums. Hier finden Sie den Jahresbericht 2019.

Was tut das Forum Alpbach gegen sexuelle Belästigung während des Forums?

Professionelles und angemessenes Verhalten werden von Personal, Mitgliedern und TeilnehmerInnen des Forums jederzeit und an allen Orten während der Veranstaltungen des Forums erwartet. Das EFA hat diesbezüglich einen Code of Conduct erstellt, der für alle Mitwirkenden des Forums und für alle TeilnehmerInnen gilt. Weiters gibt es eine eigene Ombudsperson, die bei Verstößen vermitteln kann.

Mehr Info hier: Code of Conduct

Was tut das Forum für den Klimaschutz und die Umwelt?

Green Meeting Alpbach ist ein Projekt des Europäischen Forums Alpbach und des Congress Centrums Alpbach. Das Ziel ist es, unsere Veranstaltung nachhaltiger und ökologisch verantwortungsvoller zu gestalten. Im Juli 2010 erhielten das Europäische Forum Alpbach und das Congress Centrum Alpbach als erste Veranstaltung das österreichische für Green Meetings.

Einige unserer Maßnahmen

  • Umweltfreundliche Drucksorten (Umweltzeichen-zertifiziert)
  • Nur Recycling-Büropapier
  • Direkter kostenloser Zubringer-Service zum Bahnhof Wörgl und retour mit Anbindung an den Fernverkehr der Bahn. (2020 aufgrund von Corona ausgesetzt)
  • Abendlicher kostenloser Shuttle-Service von Alpbach zu den Unterkünften (2020 aufgrund von Corona ausgesetzt)
  • Verwendung und Empfehlung von Bahn und klimaneutralem Reisen
  • e-Fahrzeuge und Hybridmodelle als Fahrzeugflotte
  • Elektrofahrrad-Verleih für unsere TeilnehmerInnen
  • Catering mit Produkten aus regionaler und biologischer Produktion und aus Fairem Handel
  • Energieeffiziente IT
  • Mülltrennung

Mehr Info hier: Green Meeting Alpbach

Wie barrierefrei ist das Europäische Forum Alpbach?

Die ehrliche Antwort ist: Das Forum Alpbach findet in einem Bergdorf mit steilen Straßen statt und wird für gehbehinderte Personen nie ganz barrierefrei sein. Das EFA ist ständig bemüht, Verbesserungen bezüglich Barrierefreiheit herbeizuführen und bestmöglich auf die Bedürfnisse von Menschen mit etwaigen Einschränkungen einzugehen, damit Sie gemeinsam mit allen anderen das Forum genießen können und an allen Veranstaltungen teilnehmen können. So gibt es für körperlich eingeschränkte Personen die Möglichkeit eines Abholservices von der Unterkunft. Für Vorschläge diesbezüglich sind wir jederzeit offen.

Ich vertrete ein Unternehmen und möchte Partner des Forums werden, wo wende ich mich hin?

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an einer Zusammenarbeit. Bitte senden Sie Ihre Anfrage an office@alpbach.org.

Was ist das Generalthema des Europäischen Forums Alpbach 2021?

„The Great Transformation“

Steht schon fest, wer der/die nächste PräsidentIn des Europäischen Forums Alpbach sein wird?

Die aktuelle Lage erfordert besonders bedächtige und nachhaltige Entscheidungen in vielen Bereichen. Eine Persönlichkeit, die dem Forum Alpbach als Präsident oder Präsidentin vorsteht, kann nur jemand mit einem klaren Bekenntnis zu einem geeinten und demokratischen Europa, einer funktionierenden internationalen Zusammenarbeit und einer nachhaltigen Wirtschaft und Gesellschaft sein. Im Mai 2020 wurde Andreas Treichl der Generalversammlung des EFA Vereins als Kandidat für die Nachfolge von Franz Fischler vorgeschlagen. Gleichzeitig wurde Andreas Treichl zum Vizepräsidenten des EFA gewählt. Bei der Generalversammlung im Mai 2021 wird Andreas Treichl sich der Wahl durch die Generalversammlung stellen.

Wer ist Andreas Treichl und warum ist die Wahl auf ihn gefallen?

Andreas Treichl ist ein österreichischer Manager, der über zwei Jahrzehnte an der Spitze der Ersten Group stand. Treichl ist ein visionärer Denker und handelt europäisch. Er ist seit Jahren Mitglied und Unterstützer des EFA-Vereins und kennt Alpbach seit Jahrzehnten als Teilnehmer und Sprecher. Seine Entscheidung, die Präsidentschaft des Forums zu übernehmen, zeigt auch, die Wichtigkeit von Plattformen des wissenschaftlichen Diskurses und des internationalen Austausches, wie das Forum Alpbach eine ist.

 

European Forum Alpbach Association

Principal Partner

Event Partner

Network & Scientific Partner

Supporting Partner

European Forum Alpbach Foundation

Main Benefactor

Benefactor

Contributor

#efatec

Organisers

Scientific Partner

Industrial Partner

Cooperation Partners

Partners

Media Partners

Information Technology Partner

Website by

Share this page